Thunder-Tiger-Bausatz CHALLENGER 800

Thunder-Tiger-Bausatz CHALLENGER 800

Elegante Optik und großes Segelpotenzial: Damit will Thunder Tigers CHALLENGER 800 uns Modellbauer an den See locken. Jürgen Schacht hat beim Test des Bausatzes allerdings kleine Mängel entdeckt und liefert in seinem Bericht Hinweise, wie sich die Tücken umschiffen lassen.

Als das Paket mit der CHALLENGER 800 ankommt, gedulde ich mich nicht sehr lang: Das große Foto auf dem Karton sieht einfach zu verlockend aus – das Boot will gebaut und gesegelt werden! Alle Teile sind gut und sicher verpackt, die einzelnen Baugruppen sind in etliche Beutel aufgeteilt, die Anleitung enthält eine komplette Übersicht mit Zeichnungen aller Teile, die zum Bauen des Modells benötigt werden. Bis hierher ist also alles in Ordnung. Thunder Tiger bietet eine sehr gute Leistung. Ich befreie zunächst den Rumpf von seiner Plastikhülle, wobei mir bereits das erste „Toll!“ über die Lippen kommt. Denn mit der perfekten Lackierung und einem Längen-Breiten-Verhältnis von 2,8:1 sieht der Rumpf aus wie eine Pfeil – spitze. Das Boot hat sicher genügend Potenzial für gute Geschwindigkeiten. Die Unterseite des Rumpfes ist ganz flach, das Boot wird gut auf dem Wasser beziehungsweise über die Wellen gleiten können.

Den kompletten Artikel können Sie in der Ausgabe 01/2016 – 02/2016 von SchiffsModell lesen. Diese können Sie im Alles-rund-ums-Hobby-Shop bestellen.