Im Gespräch mit Axel Franzen von Classic-Modellyacht-Design

Im Gespräch mit Axel Franzen von Classic-Modellyacht-Design

Schiffsmodelle aus Holz, das ist die Welt von Axel Franzen. Das Angebot seiner Firma Classic-Modellyacht-Design (www.classic-modellyacht-design.de) ist durchaus als exklusiv zu bezeichnen. Von der Stange sind die meist auf Anfrage erhältlichen Segler oder klassischen Rennboote absolut nicht. Vielmehr sind es kleine Schätze, die aber noch vom Modellbauer zu heben sind. Die SchiffsModell-Redaktion sprach mit Axel Franzen über seine Passion und wie es dazu kam.

SchiffsModell:
Herr Franzen, seit wann betreiben Sie das Hobby Modellbau?

Axel Franzen:
Nun, wie jeder anständige Junge habe ich natürlich auch aus allem und jedem Material Schiffchen gebaut, mit mehr oder minder großem Erfolg. Der stellte sich, wenn überhaupt, auch nur kurzfristig ein. Eine CAROLA von Graupner ertrank in den Fluten der Ruhr. Als ich es dann mit einem Segelflugmodell versuchte, erging es mir nicht besser, das Erstflugerlebnis war im wahrsten Sinne des Wortes niederschmetternd. Die Bausätze waren sehr teuer, die RC-Anlagen in den 1960er- und 70er-Jahren nahezu unerschwinglich für einen Schüler. Danach fiel das Hobby für mich wegen akuten Geldmangels aus. Die Interessen verlagerten sich später aufs Segeln, nicht etwa Modelle, sondern Original – eine Leidenschaft, die mich bis heute nicht losgelassen hat.

Den kompletten Artikel können Sie in der Ausgabe 01/2017 – 02/2017 von SchiffsModell lesen. Diese können Sie im Alles-rund-ums-Hobby-Shop bestellen.