Programmierung der Zweischrauben-Yacht VICTORIA

Programmierung der Zweischrauben-Yacht VICTORIA

Die Motoryacht VICTORIA war in erster Linie als Mahagoni-Bauprojekt gedacht, weil mir persönlich klassische Motorboote aus Edelholz einfach sehr gut gefallen. Ein reines Standmodell zu bauen, kam natürlich nicht in Frage. Als Rennboot taugt die VICTORIA aber beim besten Willen auch nicht. Sie alleine über einen Antriebsmotor zu fahren, schien trotzdem zu einfach und langweilig. So fiel die Entscheidung für einen Zweischrauben-Betrieb. Dessen Programmierung steht hier im Fokus.

So erhielt die VICTORIA, abweichend vom Bauplan, einen Doppelschrauben-Antrieb mit zwei Rudern, bei dem die beiden Speed 400 jeweils einen eigenen Fahrregler haben, um die Lenkfunktion über eine differenzierte Motorsteuerung zu unterstützen. Der erste Gedanke, die differenzierte Motorsteuerung rein manuell über die beiden Kreuzknüppel des Senders zu kontrollieren, hat zwar seinen Reiz, aber mit einem modernen Computersender, der auch nicht mehr die Welt kostet, kann man sich ja zusätzlich den Job noch etwas einfacher machen. Soweit der Grundgedanke, also ran an die vorhandene Spektrum DX 9 und einen Abend lang gegrübelt und getippt, um die Programmierung an die eigenen Vorstellungen anzupassen.

Den kompletten Artikel können Sie in der Ausgabe 09/2016 von SchiffsModell lesen. Diese können Sie im Alles-rund-ums-Hobby-Shop bestellen.