So baut man Modell-Teile senkrecht ein

So baut man Modell-Teile senkrecht ein

Das menschliche Auge erkennt sehr gut, wenn etwas nicht gerade steht. Jeder Lichtmast, jeder Kirchturm, der nur leicht schräg steht, sticht sofort ins Auge. Bei Schiffen, so auch bei den Schiffsmodellen, sollten zahlreiche Bauteile ebenfalls senkrecht stehen, und zwar senkrecht zur KWL, der Konstruktions-Wasserlinie.

Lüfter, Lademasten, Sockel von Scheinwerfern, in der Regel die Relingstützen und vieles mehr. Diese Teile herzustellen, bereitet den Modellbauern, soweit sie gute Baupläne davon haben, weniger Probleme. Probleme macht oft der senkrechte Einbau dieser Teile, zumal die Decks, auf denen sie aufzustellen sind, in beiden Richtungen meistens schräg liegen, entsprechend der Balkenbucht und des Deckssprungs an der betreffenden Stelle.

Den kompletten Artikel können Sie in der Ausgabe 04/2016 von SchiffsModell lesen. Diese können Sie im Alles-rund-ums-Hobby-Shop bestellen.