Bau des kleinen Torpedoschnellboots KTS 131 der Volksmarine

Bau des kleinen Torpedoschnellboots KTS 131 der Volksmarine

Die Wasserfahrzeuge der Volksmarine der DDR werden häufig etwas stiefmütterlich behandelt, dabei sind sie im Original, wie auch im Modell oft sehr beeindruckend – ebenso wie das KTS 131, das kleine Torpedoschnellboot. Dr. Günter Miel entschloss sich daher, das Modell von Horst Golchert aus Crimmitschau hier vorzustellen und dabei auch ein wenig Wissenswertes über das Original zu berichten.

Das Modell besticht nicht nur durch sein sehr schönes Fahrtbild bei halber Motorleistung, sondern auch durch die schiere Kraft bei voller Fahrt ebenso wie durch die sehr sichere Kurvenlage. Allerdings muss dazu gesagt werden, dass es im Maßstab 1:15 schon eine beachtliche Länge mit 1.260 Millimeter (mm) hat. Es hat somit im Verhältnis zum physikalischen Verhalten des Wassers ein günstigeres Verhältnis als manches kleineres Modell. Dass die Modellgröße beziehungsweise der Maßstab nicht nur Vorteile hat, darauf wird im Weiteren noch eingegangen. Gerade beim Bau eines neuen Modells sollte man auch die Kosten im Auge ­behalten, vor allem die des Antriebs, denn die wachsen nun einmal mit der Größe.

Den kompletten Artikel können Sie in der Ausgabe 08/2016 von SchiffsModell lesen. Diese können Sie im Alles-rund-ums-Hobby-Shop bestellen.