Ein Klassiker unter den Schleppern

Ein Klassiker unter den Schleppern

Schlepper sind beliebte Vorbilder für Modellnachbauten. Ein Klassiker unter diesen Arbeitsbooten ist gewissermaßen der Schlepper BUGSIER 3, den die Firma Graupner bereits 1974 herausbrachte und der bis in die jüngste Zeit lieferbar war. Nach wie vor werden Baukästen oder fertige Modelle regelmäßig in Auktionsbörsen oder auf Flohmärkten gehandelt, was zu einer anhaltend großen Verbreitung beiträgt. Welche vielfältigen Möglichkeiten die BUGSIER 3 bietet, stellt Dr. Günter Miel in seinem Beitrag vor.

Bei der großen Familie der Schlepper ist in den vergangenen Jahren eine erhebliche technische Differenzierung eingetreten. Neben den traditionellen Hafenschleppern gibt es die Fluss- und die Hochseeschlepper sowie die Bohrinselversorger. Alle diese Typen unterscheiden sich vor allem in der Größe, der Seefähigkeit und den für sie typischen Aufgabenstellungen. Waren die ersten Hafenschlepper noch kleine starke Schiffe für Schlepp- und Bugsierarbeiten im Hafen, so wurden sie bald auch mit entsprechender Eisklasse für Eisbrecherarbeiten eingesetzt. Weitere technische Modernisierungen und Einsatzerweiterungen führten dazu, dass Hafenschlepper nicht nur wendiger – durch entsprechende Antriebe – wurden, sondern auch stärkere Maschinen und Feuerlöscheinrichtungen erhielten.

Den kompletten Artikel können Sie in der Ausgabe 04/2017 von SchiffsModell lesen. Diese können Sie im Alles-rund-ums-Hobby-Shop bestellen.